> Zurück

FC Kappel - SC Fulenbach 4:1 (2:0)

Roland Wiss (Nonde) 28.10.2017

Auch im letzten Spiel verloren...

Die Fulenbacher Senioren haben es nicht geschafft, sich im letzten Spiel der Vorrunde 17/18 mit einem Sieg versöhnlich in die Winterpause zu verabschieden. Stattdessen resultierte nach einem durchzogenen Spiel eine weitere Niederlage beim Tabellen-Nachbarn FC Kappel.

In den ersten Minuten war Abtasten angesagt. Der lästige Wind sowie der „lättige“ Boden verhinderten ein „Tikitaka“. So versuchten beide Mannschaften, mit langen Bällen in die Spitze, zum Erfolg zu kommen. Diese Angriffsversuche blieben aber meist in den Füssen der Abwehrspieler hängen. Auf Fulenbacher Seite waren diese Anspiele dann meist zu lang oder zu kurz. Dennoch wurden zwei Tore erzielt, aus Fulenbacher Sicht aber auf der falschen Seite. Zwei individuelle Fehler in der Hintermannschaft und der Kappeler Doppeltorschütze sah sich bei beiden Toren alleine vor dem Fulenbacher Torhüter. Aus Fulenbacher Sicht war es ein schwaches Spiel in den ersten 40 Minuten.

Auch in der zweiten Halbzeit, boten die Akteure den doch zahlreichen Zuschauern schmale Kost. Fulenbach, nun überlegen, verpasste den frühen Anschluss und das Spiel plätscherte dahin. Kappel musste nicht mehr, Fulenbach wollte irgendwie nicht richtig. Als dann endlich der Anschlusstreffer fiel, übrigens herrlich herausgespielt, witterten die Aaregäuer nochmals Morgenluft. Doch, wie schon bei den beiden ersten Tore, ein dummer Ballverlust und der Kappeler Stürmer konnte alleine auf das Fulenbacher Tor ziehen. Er liess sich nicht zweimal bitten und schob das Leder eiskalt ein. Fulenbach versuchte erneut, auf den Zweitorerückstand zu reagieren, aber ein unbändiger Wille war nicht zu erkennen. Kappel spielte der Vorsprung clever über die Zeit und schraubte das Score mit einem herrlichen Schuss noch höher. Am Schluss stand es 4:1 für die Gastgeber; vielleicht ein, zwei Tore zu hoch.

Mit nur einem Sieg aus 9 Spielen beenden die Fulenbacher Altherren eine schwache Vorrunde auf dem zweitletzten Tabellenrang. Dennoch gibt es Hoffnung am tristen Fussballhimmel: Jetzt kann es nur noch besser kommen! rw

Tore für Fulenbach: 2:1 Berisha Bajram
 
SCF: Wiss; Ch. Jäggi (Böni), Müller, D. Jäggi, Haller; Berisha, Kissling, Bitterli, Wyss; Schenker, Schären
 
Bemerkungen: Fulenbach ohne Aebi, Iseli, Jenni, Weferli, Böni