Sportclub Fulenbach seit 1944 

, Roland Wiss

FC Kappel - SC Fulenbach 4:4 (4:1)

Was für ein Spiel zum Abschluss!

Ungewohnt am Samstag-Nachmittag um 16.00 Uhr mussten die Fulenbacher Senioren zum Vorrundenabschluss in Kappel antreten. Wegen der fehlenden Flutlichtanlage können die Kappeler keine Abendspiele bestreiten.

Vielleicht wegen der «komischen» Anspielzeit spielten die Fulenbacher eine Halbzeit zum Vergessen. Die erstmalige Führung der Gastgeber konnte zwar noch im Gegenzug ausgeglichen werden. Doch auf die «2. Welle» des FC Kappel konnten die Fulenbacher nichts entgegensetzen. Innert wenigen Minuten erhöhten die Kapppeler auf 4:1 und die zahlreich mitgereisten Fulenbacher Fans ahnten böses. Einige Umstellungen bei den Fulenbacher zeigten dann endlich Wirkung und man konnte Schlimmeres verhindern. Immer besser ins Spiel kommend, hätte man erstaunlicherweise noch vor der Pause den Anschlusstreffer erzielen müssen. Wenn nicht noch mehr…

Mit einem Paukenschlag begann die 2. Hälfte und es hiess plötzlich nur noch 2:4 aus Sicht der Fulenbacher. Man realisierte nun, dass hier vielleicht doch noch etwas zu holen ist. Hinten hatte man die Sache im Griff und vorne wurde teilweise herrlich kombiniert. Es war mehr als verdient, als die Aaregäuer mit einem Doppelschlag innert 3 Minuten den vielumjubelten Ausgleich erzielten. Lag da noch mehr drin? Nein, es blieb beim Unentschieden. Anhand der Chancen und der Leistungssteigerung hätten die Fulenbacher den Sieg sicherlich mehr verdient als die Gastgeber. Doch gemessen an den beiden unterschiedlichen Halbzeiten ist das Remis sicherlich gerecht.

Platziert auf dem sensationellen 2. Tabellenrang gehen die Fulenbacher Altherren in die verdiente Winterpause.

Tore für Fulenbach: 1:1 Wiss; 4:2 Ackermann; 4:3 Schenker; 4:4 Schenker

SCF: Guldimann; Jäggi (Aebi), Iseli, Bitterli D., Haller; Schenker, Wiss, Bitterli S., Frey; Ackermann, Affentranger

Bemerkungen: Fulenbach ohne Wyss, Berisha, Reber, Gradwohl